Fakten » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Fakten zum Kernkraftwerk Gundremmingen

Sicherheit hat für das Kernkraftwerk Gundremmingen oberste Priorität: Hohe Anforderungen aus dem deutschen Atomgesetz, Überwachung durch die bayerische Atomaufsicht, kontinuierliche Instandhaltung und Modernisierung der Anlagen sowie eine hochqualifizierte Belegschaft sorgen dafür, dass Gundremmingen B und C auch im internationalen Vergleich ein sehr hohes Sicherheitsniveau bescheinigt wird. Beide Blöcke bieten größere Sicherheitsreserven als sie international für neugebaute Kernkraftwerke gefordert werden.

Dennoch wird immer wieder von Kritikern der Versuch unternommen, die Anlagen mit zum Teil falschen und zum Teil unvollständigen Behauptungen zu diskreditieren. In der nachfolgenden Aufstellung sind einigen der häufig gemachten Vorhaltungen die Fakten gegenübergestellt, so dass Sie sich selbst ein Bild machen können.

Die Not- und Nachkühlsysteme im Kernkraftwerk Gundremmingen

Bauliche Optimierung am Standortzwischenlager

Defekte an Brennelementen und deren Auswirkungen

Der radiologische Einfluss des Kraftwerks auf die Umwelt

Die Diskussion um die Leukämie-Häufigkeit bei Kindern im Umfeld

Die Sicherheit in Gundremmingen im Vergleich zu Fukushima

Siedewasser- und Druckwasserreaktoren im Vergleich

Die Menge der Brennelemente im Lagerbecken

Uran- und MOX-Brennelemente im Vergleich

Das Verhalten von MOX-Brennelementen im Reaktor

Die Entsorgung des Atommülls aus Gundremmingen

Informationen zur aktuell gültigen "Periodischen Sicherheitsüberprüfung" (PSÜ) des Kernkraftwerks Gundremmingen, Block B und Block C. KRB II Gundremmingen - EU-Sicherheitsüberprüfung. Abschlussbericht zum Stresstest europäischer Kernkraftwerke unter Berücksichtigung der Ereignisse in Fukushima-I (Japan). Stellungnahme der Entsorgungskommission: ESK-Stresstest für Anlagen und Einrichtungen der Ver- und Entsorgung in Deutschland. Teil 1: Anlagen der Brennstoffversorgung, Zwischenlager für bestrahlte Brennelemente und Wärme entwickelnde radioaktive Abfälle, Anlagen zur Behandlung bestrahlter Brennelemente.
Fakten zum Kernkraftwerk Gundremmingen