Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Jetzt geht´s los ins Berufsleben •Acht Power Azubis schließen ihre Ausbildung im Kernkraftwerk ab

30.03.2009

Insgesamt 160 junge Menschen haben dieses Jahr bereits ihre Ausbildung bei RWE Power abgeschlossen, darunter acht am Kernkraftwerksstandort Gundremmingen. Bei der Freisprechung der Bürokauffrau sowie der drei Industriemechaniker und vier Elektroniker für Betriebstechnik waren neben ihren Ausbildern auch die beiden Geschäftsführer des Kraftwerks, der Personalleiter, der Betriebsratvorsitzende, Mitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie Fach- und Teilbereichsleiter aus den Bereichen dabei, in denen die Jugendlichen in den vergangenen Jahren ausgebildet wurden.

Obwohl in den kommenden Monaten noch zahlreiche Auszubildende anderer RWE-Betriebe ihre Prüfungen ablegen werden, ist schon jetzt deutlich erkennbar, dass die betriebsinterne Abschlussquote wieder auf einem hohen Niveau liegen wird. 2008 haben 98 Prozent der Prüflinge bei RWE Power und alle aus dem Kernkraftwerk Gundremmingen ihre Ausbildungsprüfung gleich im ersten Anlauf bestanden. Zum Vergleich: Im Bereich der Industrie- und Handelskammer Schwaben lag diese Quote insgesamt bei 93 Prozent.

Sieben der fertig Ausgebildeten erhielten zusätzlich zum Zeugnis Urkunden und Buchpreise für ihre besonderen schulischen Prüfungsergebnisse. Die Industriemechaniker Matthias Böck und Manuel Wachter, beide aus dem Landkreis Dillingen wurden für ihre überdurchschnittlichen Leistungen von der IHK Schwaben ausgezeichnet. Der Elektroniker für Betriebstechnik Tobias Kapfer, Landkreis Dillingen, wurde als Jahrgangsbester der Berufsschule mit dem Staatspreis für seinen sehr guten Schulabschluss geehrt.

„Das ist ein Beleg für die hohe Qualität unserer Ausbildung“, freute sich Dr. Helmut Bläsig, technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Gundremmingen. Das Unternehmen wird auch in Zukunft jungen Leuten eine Perspektive bieten – als Ausbildungsstätte und als Arbeitgeber. Vier der fertig Ausgebildeten haben unbefristete Arbeitsverträge erhalten, die anderen befristete. „Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind das A und O für die Wirtschaft“, so Bläsig.

 

Für acht fertig ausgebildete junge Leute aus den Landkreisen Dillingen und Gürnzburg geht's jetzt los ins Berufsleben im Kernkraftwerk Gundremmingen (von links): Angelika Rupp (Ausbildungsleiterin), Christoph Quick (Kaufmännischer Geschäftsführer), Nicole Datismann (Bürokauffrau), Roman Klauser (Industriemechaniker), Dr. Bläsig Helmut (Technischer Geschäftsführer), Matthias Böck (Industriemechaniker), Martin Galster (Elektroniker für Betriebstechnik), Christoph Deininger (Elektroniker für Betriebstechnik), Hans-Peter Mayer (Personalleiter), Manuel Wachter (Industriemechaniker), Peter Tausend (Vorsitzender der Jugendvertretung im Kraftwerk und Elektroniker für Betriebstechnik), Tobias Kapfer (Elektroniker für Betriebstechnik), Heinz-Günter Daum (Vorsitzender des Kraftwerksbetriebsrats), Josef Lehle (Ausbilder Industriemechaniker) und Stefan Duschek (Ausbilder Elektroniker für Betriebstechnik)
Foto: Kernkraftwerk Gundremmingen, 2009

Pressekontakt

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com