Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Lizenz zum Reaktorfahren erhalten •Kernkraftwerk Gundremmingen mit zwölf neuen Schichtleitern und Reaktorfahrern

01.04.2009

Mit Erfolg haben sieben Diplom-Ingenieure und fünf Meister in den letzten Wochen die höchst anspruchsvolle Ausbildung zu Schichtleitern und Reaktorfahrern des Kernkraftwerks Gundremmingen abgeschlossen. Mit der offiziellen Fachkundeprü-fung haben sie die behördliche Lizenz zum Steuern des Kraftwerks erhalten. Jeder von ihnen musste sich einer Prüfungskommission mit Vertretern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit, der Gesellschaft für Reaktorsicher-heit, des TÜV Süd sowie des Kernkraftwerks Gundremmingen stellen.

Das Rüstzeug zur Fachkundeprüfung und die Befähigung für ihre sehr verantwor-tungsvolle neue Aufgabe erwarben die Kandidaten in einer zwei- bzw. dreijährigen Ausbildung, je nachdem, ob eine Schichtleiter- oder Reaktorfahrer-Tätigkeit angestrebt wurde. „Unsere Schulung besteht im Wesentlichen aus einem Kerntechnik-Grundlagenkurs an der Fachhochschule Ulm sowie einer längeren praxisnahen und anlagenspezifischen Schulung im Kernkraftwerk Gundremmingen“, erklärt Ausbildungsleiter Heinrich Töpner. Und weiter: „Einen weiteren wichtigen Schwerpunkt bildet das insgesamt drei Monate umfassende und über die gesamte Ausbildung verteilte Training am Gundremminger Kraftwerkssimulator, der im Essener Simulatorzentrum zur Verfügung steht. Dort haben die angehenden Schichtleiter und Reak-torfahrer die Möglichkeit, unter Realbedingungen das An- und Abfahren der Anlage sowie die sichere Beherrschung unterschiedlichster Anlagenzustände einzuüben.“

„Ich habe bei meiner Ausbildung zum Reaktorfahrer und Schichtleiter selbst erfahren, was für ein umfassendes Wissen man durch die Schulung erhält und welche Sicherheit das Simulatortraining vermittelt. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass alle Prüflinge mit Erfolg bestanden haben“, stellte Dr. Helmut Bläsig in seiner Dop-pelfunktion als Prüfer und technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Gundremmingen anerkennend fest.

 


Foto: Kernkraftwerk Gundremmingen, 2009

Pressekontakt

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com