Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Kernkraftwerk Gundremmingen fest in Mädchenhand •Fast 40 Teilnehmerinnen / Girls’Day wieder ein voller Erfolg

24.04.2009

Anlässlich des bundesweiten „Zukunftstages“ für Mädchen in technischen Berufen in-formierten sich am traditionellen Girls’ Day fast 40 Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren über typische Berufsbilder im Kernkraftwerk Gundremmingen. Ob in den Ausbildungs-werkstätten der Elektroniker für Betriebstechnik und der Industriemechaniker oder bei der Datenverarbeitung, im konventionellen Labor der Kraftwerkschemie oder bei der Werkfeuerwehr: Überall standen die Mädchen der fünften bis zehnten Schuljahrgangs-stufen „ihren Mann“ und erarbeiteten sich tiefere Einblicke, was welche Berufe für den sicheren Betrieb eines Kernkraftwerks bedeuten.

Im Mittelpunkt des Mädchen-Zukunftstags, an dem sich das Kernkraftwerk Gundremmingen zum siebten Mal beteiligte, stand die praktische Erprobung des eigenen hand-werklichen Geschicks. Die Schülerinnen versuchten sich etwa an Löschübungen, Löt-arbeiten und Laborarbeiten. Als kleines persönliches Andenken und Erinnerungsstück nahmen sie selbst gefertigte Geschicklichkeitsspiele mit nach Hause.

„Die meisten Mädchen legten ihre Scheu gegenüber der Technik und den Naturwissen-schaften schnell ab“, stellte Ausbildungsleiterin Angelika Rupp fest. Das abwechslungs-reiche Programm hinterließ einen bleibenden Eindruck bei den Besucherinnen. Die „Girls“ waren mit viel Spaß, Motivation und Engagement dabei. Das große Interesse an der Veranstaltung spiegelte sich in vielen neugierigen Fragen wider. Begleitet wurden die Mädchen bei ihrem eintägigen Schnupperkurs von Auszubildenden und Ausbildern. Dabei gab es gleich viele nützliche Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung sowie zum Aufbau und Inhalt der Ausbildung

Mit dem Zukunftstag werden den Jugendlichen frühzeitig Berufsperspektiven aufzeigt, insbesondere auch im gewerblich-technischen Bereich. Die Erfahrungen zeigen, dass die Mädchen mit großer Begeisterung und Motivation neue Arbeitsfelder entdecken. RWE Power freut sich, wenn sich einige der Teilnehmerinnen für eine Ausbildung im Kernkraftwerk entscheiden, denn gerade in technischen und techniknahen Bereichen fehlt qualifizierter Nachwuchs.

Insgesamt haben 2009 bundesweit mehr als 450 Schülerinnen an Girls’Day-Veranstaltungen von RWE Power teilgenommen. Sie haben sich neben den handwerklichen Übungen auch mit Fragen wie „Wie kommt der Strom aus der Steckdose?“ beschäftigt.

 

Geballte Mädchenpower aus den Landkreisen Augsburg, Dillingen und Günzburg

Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com