Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Technisch-fahrerische Zweiradsicherheit von und zur Arbeit •Kernkraftwerk Gundremmingen, Gundelfinger Fahrradwelt und Dillinger Kreisverkehrswacht veranstalten Zweiradsicherheitstage

28.04.2009

Sicherheit hat im Kernkraftwerk Gundremmingen oberste Priorität. Das gilt nicht nur für den laufenden Betrieb, sondern auch für den Weg der über 1.150 Beschäftigten von und zur Arbeit. Da in der wärmeren Jahreszeit viele Mitarbeiter mit Fahrrädern, Motorrädern oder -rollern zur Arbeit kommen, hat das Kernkraftwerk jetzt erstmals Zweiradsicherheitstage veranstaltet, die Sicherheitsingenieur Rolf Lückoff zusammen mit der Gundelfinger „Fahrradwelt Hausmann“ und der Dillinger Kreisverkehrswacht organisierte. Wer am 24. April mit dem Fahrrad zur Arbeit gekommen war, konnte sein Gefährt sicherheitstechnisch auf Herz und Nieren überprüfen lassen. Erfreuliches Ergebnis: Von den 71 geprüften Rädern hatten immerhin zwei Drittel keinerlei Mängel. Beim Rest der Räder konnte ein Großteil der leichteren Mängel, wie zum Beispiel trockene Ketten, fehlende Speichenreflektoren oder falsch eingestellte Bremsen, an Ort und Stelle behoben werden.

Am 25.4. waren die Motorrad- und -rollerfahrer gefragt. Dabei stand das fahrerische Können im Mittelpunkt. In enger Zusammenarbeit mit Norbert Kuchler von der Kreisverkehrswacht Dillingen fand der Sicherheitstrainingstag auf einem der großen Parkplätze des Kraftwerks statt. Die versierten Fahrtrainer Daniel Kränzle aus Thierhaupten, Jochen Metzner aus Meitingen, Egon Mayer aus Nordendorf und Uwe Schmidt vom TÜV Augsburg errichteten vier Trainingsparcours, auf denen die 28 Biker und vier Rollerfahrer kritische Situationen des alltäglichen Straßenverkehrs trainieren konnten. Dazu zählten Vollbremsungen mit blockierendem Vorderrad ebenso wie Zielbremsungen, Ausweichmanöver vor plötzlich auftretenden Hindernissen, Flucht ins Gelände, enges Kreisfahren, Gruppenfahren, Balancieren und Wenden, um nur einige Übungen des Sicherheitstrainings zu nennen. Alle Übungen verliefen erfolgreich und unfallfrei.

„Wir haben die Kosten für die beiden Zweiradsicherheitstage gern übernommen. Denn wir sind der Überzeugung, dass damit die Verkehrssicherheit erhöht wird und wir einen Beitrag zur Vermeidung von Wegeunfällen leisten können“, begründete Rolf Lückoff das Sicherheits-Aktionsprogramm des Kernkraftwerks.

 

Wenden auf engstem Raum ohne Fußhilfe war eine der anspruchsvolleren Übungen des Sicherheits-Aktionstages des Kernkraftwerks Gundremmingen für Motorrad- und -rollerfahrer und galt auch für

Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com