Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Nach erfolgreicher Fachkundeprüfung treten vier neue Schichtleiter Dienst an

05.01.2010

Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk nach harter Lern- und Ausbildungszeit: Günther Gumpp, Frank Hämmerle, Georg Motzer und Martin Griffel haben erfolgreich die Fachkundeprüfung zum stellvertretenden Schichtleiter in den Hauptwarten des Kernkraftwerks Gundremmingen absolviert. Voraussetzung für die anspruchsvolle Ausbildung ist ein Meisterabschluss in einem technischen Handwerksberuf und mehrjährige Berufserfahrung als Reaktorfahrer im Schichtdienst auf der Anlage. Die offizielle Fachkundeprüfung auf Ingenieurniveau haben die vier „Neuen“ auf der Warte von Block B vor einer Prüfungskommission aus Vertretern des Bayerischen Umweltministeriums, der Gesellschaft für Reaktorsicherheit, des TÜV Süd sowie des Kernkraftwerks Gundremmingen abgelegt. Die damit erworbene Lizenz zum Fahren der Anlage und zur offiziellen Vertretung des hauptamtlichen Schichtleiters muss durch regelmäßige Trainingseinheiten im Kraftwerkssimulator im Simulatorzentrum von Essen sowie durch weitere zahlreiche Schulungen und Begutachtungen von Fachleuten erhalten werden.

Insgesamt drei Jahre Spezialausbildung, zeitweise parallel zum normalen Dienst, haben Schichtleiterkandidaten hinter sich, wenn sie zur Fachkundeprüfung antreten. „Die Ausbildung besteht im Wesentlichen aus einem kerntechnischen Grundlagenkurs an der Fachhochschule Ulm, einer längeren praxisnahen und anlagenspezifischen Schulung im Kernkraftwerk Gundremmingen sowie einem insgesamt drei Monate umfassenden, auf mehrere Ausbildungsblöcke verteilten Training im Gundremminger Kraftwerkssimulator in Essen,“ erklärt Ausbildungsleiter Heinrich Töpner. Und weiter: „In Essen können wir unter Realbedingungen das An- und Abfahren der Anlage sowie die sichere Beherrschung unterschiedlichster Anlagenzustände einüben“,.

Dr. Helmut Bläsig, technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Gundremmingen und einer der Prüfer stellt anerkennend fest: „Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie anspruchsvoll die Schichtleiterausbildung ist und welche Verantwortung die erfolgreichen Absolventen künftig übernehmen. Umso mehr freut es mich, dass sich unsere Meister erfolgreich dieser Herausforderung gestellt haben.“

 

Entspannte Freude nach bestandener Fachkundeprüfung: die neuen stellvertretenden Schichtleiter des Kernkraftwerks Gundremmingen (v. li.) Frank Hämmerle, Günther Gumpp, Georg Motzer und Martin Griffel

Pressekontakt

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com