Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Kernkraftwerk Gundremmingen: Erste Siedewasser-Doppelblockanlage Europas mit 500 Milliarden Kilowattstunden

17.07.2010

In den Morgenstunden des 17. Juli 2010 haben die Blöcke B und C des Kernkraftwerks Gundremmingen die Stromproduktionsmarke von 500 Milliarden Kilowattstunden (kWh) überschritten. Block B hat dazu mit 255,2 Milliarden kWh beigetragen und Block C 244,8 Milliarden kWh. „Die ganze Kraftwerksmannschaft ist stolz, dass wir das als erste Siedewasser-Doppelblockanlage Europas erreicht haben“, freut sich Dr. Helmut Bläsig, technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Gundremmingen. Nur die amerikanische Siedewasser-Doppelblockanlage Peach Bottom 2/3 in Pennsylvania hatte – allerdings mit zehn Produktionsjahren mehr – vor einigen Wochen die Marke erreicht.

„Mit 500 Milliarden Kilowattstunden könnten die rund 40 Millionen deutschen Haushalte fast vier Jahre lang sicher, umweltfreundlich und zuverlässig versorgt werden“, rechnet Bläsig vor. Mit der sicheren Kernenergieproduktion wurden fast 500 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) vermieden.

„Diese Produktionsleistung wäre ohne das sicherheitsgerichtete Handeln unserer motivierten und hoch qualifizierten Mitarbeiter im Zusammenspiel mit einer ausgereiften Technik nicht möglich gewesen“, so Bläsig weiter: „Hierfür gebührt unseren Mitarbeitern wie auch den externen Fachunternehmen Respekt und Anerkennung.“

Seit ihrer offiziellen Inbetriebnahme 1984 bzw. 1985 wurden die beiden Siedewasserreaktoren fortlaufend sicherheitstechnisch optimiert, technisch aktualisiert und regelmäßig umfangreichen Inspektionen und Prüfungen unterzogen. Insgesamt wurden seit Betriebsbeginn der beiden Blöcke über zwei Milliarden Euro für vorbeugende Instandhaltung, sicherheitstechnische Überprüfungen und fortlaufende Aktualisierungen aufgewandt. Das hat sich bezahlt gemacht: Mit einer durchschnittlichen Verfügbarkeit von rund 90 Prozent ist Gundremmingen auch international im Spitzenfeld der Kernkraftwerke angesiedelt.

Insgesamt sichert das Kraftwerk rund 1.200 Mitarbeitern einen dauerhaften Arbeitsplatz am Standort und ist zudem seit Jahrzehnten ein zuverlässiger Ausbildungspartner in der Region. Damit leistet Gundremmingen auch einen erheblichen Beitrag zur lokalen Wirtschaftskraft. Das jährliche Auftragsvolumen des Kraftwerkes liegt im mehrjährigen Durchschnitt bei über 150 Millionen Euro, wovon knapp 50 Millionen Euro an Auftragnehmer in Bayerisch Schwaben gehen.

 

Führendes Power-Sixpack des Kernkraftwerks Gundremmingen - (v.l.n.r.): Dr. Michael Steichele, stellvertretender kaufmännischer Geschäftsführer; Wolfgang Launer, Leiter Block C; Dr. Helmut Bläsig, technischer Geschäftsführer; Gerhard Hackel, Leiter Produktion; Siegfried Offner, Leiter Block B; Heinz-Günter Daum, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender - zeigt sich zufrieden mit dem 500-Milliarden-Ergebnis und ist stolz auf sein rund 1200 Mitarbeiter starkes Power-Team, das sicherheitsorientiert und verantwortungsvoll die außergewöhnliche Stromerzeugungsmarke erarbeitet hat.
Foto: Kernkraftwerk Gundremmingen, 2010

Pressekontakt

Herr Tobias Schmidt
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: simone.rusch@kkw.rwe.com