Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Mit Topnoten zum Traumjob: Kernkraftwerk Gundremmingen spricht sieben Auszubildende frei

06.08.2010

Einer der besten Ausbildungsjahrgänge im Kernkraftwerk Gundremmingen mit drei Einser- und vier Zweierabschlüssen erhielt pünktlich zum Ferienbeginn seine ausgezeichneten Zeugnisse. Eine Bürokauffrau, ein Informatikkaufmann, ein Koch, ein Industriemechaniker und drei Elektroniker für Betriebstechnik nahmen die Urkunden und jeweils ein kleines Geschenk aus den Händen von Dr. Helmut Bläsig, technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Gundremmingen, und Christoph Quick, kaufmännischer Geschäftsführer, entgegen.
„Wir sind stolz auf unsere Ausbildungsabsolventen, die ein überdurchschnittliches Ergebnis erzielt haben und mit zu den besten Ausbildungsjahrgängen zählen, die wir hier am Standort bisher hatten. Mit Fleiß, Teamgeist, hohem Verantwortungs- und Sicherheitsbewusstsein haben sie die hervorragende Arbeit und das große Engagement unserer Ausbilder belohnt“, zog Bläsig zufrieden Bilanz.
„Auch wenn wir unsere Anlage ständig mit finanziellen Mitteln technisch aufrüsten, erscheint mir die Investition in die Lehre junger Menschen und damit in unseren Nachwuchs zum sicheren Betrieb der Anlage ungleich ertragreicher“, ergänzte Quick.
„Angesichts dieser Leistungen ist mir um die Zukunft unseres Kernkraftwerks nicht bange“, zeigte sich auch Anton Failer, Betriebsratsvorsitzender im Kraftwerk, überzeugt.

Jeder der sieben Ausbildungsabsolventen, die allesamt aus den Landkreisen Dillingen und Günzburg kommen, wird übernommen, davon zwei Elektroniker unbefristet. Bläsig betonte zudem, dass überwiegend für den eigenen Bedarf ausgebildet wird, um die Zukunftsfähigkeit des Kernkraftwerks zu erhalten. Deshalb habe die Zahl der Ausbildungsplätze auch im vergangenen Jahr mit 43 ein Rekordniveau erreicht, an dem man zunächst festhalten will.

Wegen besonders guter Ausbildungsabschlussleistungen wurden Vera Duschek aus Lauingen, David Abold aus Holzheim sowie Stephen Trögele aus Ziertheim mit Belobigungen der Berufsschule für besonders gute schulische Leistungen ausgezeichnet. Vera Duschek erhielt zusätzlich einen Preis ihrer Heimatgemeinde Lauingen, während Stephan Trögele der Maria-Theresa-Taler der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben überreicht wurde.

 

Großer Bahnhof zur Freisprechungsfeier für die Musterausbildungsklasse 2010 des Kernkraftwerks Gundremmingen (v.l.n.r.): Peter Tausend - Jugendvertreter, Jürgen Bruder - Leiter Instandhaltung Maschinentechnik, Angelika Rupp - Ausbildungsleiterin, Anton Failer - Betriebsratsvorsitzender, René Rogowski - ausbildender Koch, Hubert Reisinger - Leiter Instandhaltung Elektrotechnik, Manfred Doser - Leiter Datenverarbeitung, Salvatore Picciolo - Ausbilder Industriemechaniker, Andreas Kreis - Elektroniker für Betriebstechnik, Stephen Trögele - Industriemechaniker, Hans-Peter Mayer - Leiter Personal, Vera Duschek - Bürokauffrau, Patrick Rauwolf - Koch, Marco Kienle - Elektroniker für Betriebstechnik, Markus Dirr - Ausbilder Informatik, David Abold - Elektroniker für Betriebstechnik, Steffen Schenk - Informatikkaufmann, Dr. Helmut Bläsig - technischer Geschäftsführer, Lorenz Gumpp - Ausbilder Elektroniker für Betriebstechnik, Christoph Quick - kaufmännischer Geschäftsführer.

Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com