Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Kernkraftwerk Gundremmingen beteiligt sich am bundesweiten „Tag der Energie“ • Informationszentrum öffnet am Samstag von 10 bis 18 Uhr seine Türen für die Öffentlichkeit

23.09.2010

Am Samstag, 25. September 2010, findet der bundesweite Tag der Energie statt. An diesem Tag sind alle herzlich eingeladen, sich ab 10 Uhr, im Informationszentrum des Kraftwerks rund um das Thema Energie zu informieren und zu erfahren, wie vielseitig die Energieerzeugung ist.

Die Ausstellung im Informationszentrum gibt mit kurzen Texten und zahlreichen Bildern einen Abriss der wichtigsten Fragen zur Energieversorgung in Deutschland und Europa. Originalgegenstände aus dem Kraftwerk machen Details begreifbar, Modelle ermöglichen Über- und Einblicke. Dabei wird besonders Wert auf den Einsatz von interaktiven Elementen gelegt, was nicht nur bei den jungen Besuchern erfahrungsgemäß besonderes Interesse an energiewirtschaftlichen Themen und Fragestellungen weckt. Dazu zählen zum Beispiel das bewährte Ergometer (Energiefahrrad) und ein aufwändiges Exponat zum Thema „Energie-Zukunft“.
Natürlich liegt der Schwerpunkt im Informationsangebot über die friedliche Nutzung der Kernenergie unter anderem am Beispiel des Kernkraftwerks Gundremmingen. So wird der Besucher nach einem Blick aus der Vogelperspektive auf das Landschaftsmodell durch eine fiktive Reaktorschleuse in den Kontrollbereich, das Innere des Kraftwerks, geschickt. An verschiedenen Stationen entlang von Rohrleitungen kann jeder Besucher selbst ausprobieren, welche verschiedenen Strahlenquellen es gibt. In einer Nebelkammer werden mit Hilfe einer Alkoholatmosphäre die verschiedenen natürlichen Strahlenarten, die bei uns in der Atmosphäre vorkommen, sichtbar gemacht. Über ein sich selbst erklärendes, maßstabgetreues, gläsernes Kraftwerksmodell wird die Arbeitsweise der Anlage Gundremmingen von der Kernspaltung im Reaktor bis zur Stromauskopplung am Generator erklärt. Ein eigener Bereich am Ende des Rundgangs erklärt den Stand der Technik und politischen Diskussion in der Frage der Zwischen- und Endlagerung radioaktiver Reststoffe. Unter anderem ist ein originaler Zwischenlagerbehälter (Mosaik-Behälter) für mittel- und schwachaktiven Abfall zu sehen, ebenso eine Glaskokille, in der hochaktive Abfälle für die Endlagerung eingeschmolzen werden.

Der Tag der Energie ist der Höhepunkt im „Wissenschaftsjahr 2010 – Die Zukunft der Energie“. Bundesweit beweisen zahlreiche Veranstaltungen zum Tag der Energie, wie vielfältig Energieforschung ist. Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Museen, Stadtwerke und Energieeinrichtungen in ganz Deutschland öffnen ihre Türen und geben Einblicke in neue Entwicklungen, Forschungsprojekte oder Produktionsprozesse. Das Wissenschaftsjahr Energie informiert themenübergreifend über heutige Forschungsansätze und trägt dazu bei, den gesellschaftlichen Dialog über die Zukunft der Energie, den notwendigen Umbau der Energieversorgung und die zukünftige Ausrichtung der Energieforschung zu intensivieren. Ziel des Wissenschaftsjahres ist es, insbesondere junge Menschen zu informieren, ihr Problembewusstsein zu wecken und sie für das Nachdenken über die Frage nach dem Energiemix der Zukunft zu begeistern.

Das Wissenschaftsjahr Energie ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), von Wissenschaft im Dialog (WiD) und der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren (HGF). Weitere Informationen zum Tag der Energie sowie zum Thema Kernenergie erhalten Sie unter www.zukunft-der-energie.de und www.kernenergie.de.

 

Zum bundesweiten Tag der Energie am Samstag, 25.September 2010, können Besucher im Informationszentrum des Kraftwerks unter anderem auf einem Ergometer selbst Strom erzeugen und damit virtuell ein Spiegelei braten.
Foto: Kernkraftwerk Gundremmingen, 2010

Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com