Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Leistungserhöhung in den Blöcken B und C des Kernkraftwerks Gundremmingen: atomrechtliches Genehmigungsverfahren steht vor dem Abschluss

20.12.2007

Am Mittwoch, 19. Dezember 2007, hat das Bayerische Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (STMUGV) als Genehmigungsbehörde dem Kernkraftwerk Gundremmingen seinen Genehmigungsentwurf nach dem Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetz zur Anhörung übermittelt. Nach umfassender Prüfung und Begutachtung kommt die Genehmigungsbehörde zu dem Ergebnis, dass die atomrechtlichen Genehmigungsvoraussetzungen für eine thermische Reaktorleistungserhöhung in den Blöcken B und C um 4,2 Prozent vorliegen. Ebenfalls am Mittwoch, 19. Dezember 2007, wurde der Genehmigungs-entwurf dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit zugesandt.
Die beantragte Leistungserhöhung wird allein durch eine veränderte Betriebweise erreicht. Anlagentechnische Änderungen sind ebenso wenig wie eine Erhöhung des Reaktorbetriebsdrucks vorgesehen. Die im Jahre 1984 genehmigten Werte für die Ableitung radioaktiver Stoffe bleiben unverändert. Auch nach behördlicher Fest-stellung ist die Sicherheit des Kernkraftwerks Gundremmingen weiterhin ohne Abstriche gegeben.
Das Genehmigungsverfahren zur Leistungserhöhung für die beiden Blöcke des Kernkraftwerks Gundremmingen war im September 2006 von den Anlagenbetreibern (RWE Power 75 Prozent, E.ON Kernkraft GmbH 25 Prozent) nach zweijähriger Unterbrechung wieder aufgenommen worden.

 




Pressekontakt

Herr Tobias Schmidt
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: simone.rusch@kkw.rwe.com