Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Tag der offenen Ausbildungsstätte: Spannende Gespräche mit Ausbildern und Azubis

13.07.2011

• 50 Jugendliche informieren sich über die Ausbildung im Kernkraftwerk
• Bewerbungsfrist für Ausbildungsbeginn 2012 bis 30. September

50 Jugendliche und ihre Eltern haben am Tag der offenen Ausbildungsstätte das Kernkraftwerk Gundremmingen besucht und sich direkt im Kraftwerk über die hier angebotenen Möglichkeiten der Berufsausbildung informiert. Angelika Rupp, die Ausbildungsleiterin des Kraftwerks, zieht eine positive Bilanz dieser erstmals umgesetzten Veranstaltung der IHK: „Unsere Ausbilder hatten interessante Gesprächen mit den jungen Leuten. Die wissen sehr genau, was sie von einer Ausbildung erwarten und haben ihre Fragen ganz gezielt mit uns besprochen.“

Vom Info-Zentrum des Kraftwerks starteten geführte Besuchergruppen auf das Kraftwerksgelände, wo die Besucher mit Ausbildern und Auszubildenden ins Gespräch kommen und die Arbeitsplätze der Azubis im laufenden Betrieb besichtigen konnten. Im Angebot waren eine technisch ausgerichtete Tour (Elektroniker für Betriebstechnik, Industriemechaniker, Informatikkaufmann) sowie ein Rundgang zu den weiteren Berufsfeldern, auf denen KGG ausbildet (Bürokaufmann, Fachkraft für Lagerlogistik, Koch).

„Natürlich wurde oft nach der Perspektive einer Ausbildung im Kernkraftwerk gefragt“, berichtet Angelika Rupp. Sie versichert: „Wir werden weiterhin gute Ausbildungsplätze anbieten. Unser hoher Qualitätsstandard öffnet Türen für die berufliche Laufbahn und ist eine gute Grundlage für die weitere Karriere, zum Beispiel ein Fachstudium.“

Aktuell beschäftigt das Kernkraftwerk Gundremmingen 39 Auszubildende in sechs Berufsfeldern. Zum 1. September 2011 kommen 13 neue Azubis hinzu. Für 2012 sind zehn Ausbildungsverträge zu vergeben. Die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsbeginn 2012 läuft noch bis 30. September 2011.

 

50 Jugendliche nutzten die Gelegenheit, den KGG-Azubis bei der Arbeit über die Schulter zu schauen – wie hier in der Werkstatt der Elektroniker. Foto: Christina Bleier.

Pressekontakt

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com