Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Ferienarbeiter und Studenten im Kernkraftwerk: Hinter den Kulissen eigene Eindrücke sammeln

12.09.2011

Das Kernkraftwerk Gundremmingen hat auch in diesem Sommer zahlreichen Schülern und Studenten die Möglichkeit geboten, erste Berufserfahrung zu sammeln, persönliche Eindrücke zur Kernenergie zu gewinnen und gleichzeitig den eigenen Etat etwas aufzubessern. Einer von ihnen: Michael Jordan aus Burgau. Der 22-jährige ist angehender Ingenieur und nimmt jetzt das vierte Semester des Studiengangs Nachrichtentechnik an der Hochschule Ulm in Angriff. Jordan hat im August einen Monat lang im Fachbereich Überwachung mit angepackt und die Betriebsstatistiker des Kraftwerks unterstützt. „Statistik stand im letzten Semester auf dem Lehrplan. Jetzt konnte ich die Theorie aus dem Hörsaal direkt in der Praxis anwenden“, berichtet Michael Jordan.

Pro Jahr beschäftigt das Kernkraftwerk Gundremmingen etwa 50 Ferienarbeiter, Praktikanten und Werkstudenten. Dabei können sowohl freiwillige als auch verpflichtende Praktika von Schulen und Hochschulen absolviert werden. Die Einsatzmöglichkeiten für junge Leute reichen vom Chemielabor über die Betriebsdokumentation bis hin zur kaufmännischen Abteilung. In jedem Fall werden die Kollegen auf Zeit von erfahrenen Mitarbeitern des Kraftwerks intensiv betreut.

Eine noch intensivere Betreuung ist bei der Erstellung einer Bachelor- oder Master-Thesis oder bei einer Promotion gefragt. Auch hier bietet das Kraftwerk ein breites Spektrum an möglichen Themen. Zurzeit bearbeitet beispielweise Saskia Arendt, Studentin an der FH Furtwangen, im Fachbereich Überwachung/Chemie an einem Projekt zur Wasseraufbereitung, das die Grundlage für ihre Bachelor-Thesis bilden wird. Diplom-Ingenieur Rüdiger Noack, der für mehrere Jahre im Kraftwerk tätig ist, beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion mit einer Simulation der physikalischen Abläufe im Reaktor. Ziel seiner Forschung ist eine weiter verbesserte Effizienz der Anlage.

„Der Kontakt mit Schülern, Studenten und Doktoranden ist für alle Beteiligten hilfreich“, meint Hans-Peter Mayer, Personalleiter des Kraftwerks. Die jungen Mitarbeiter erwerben sich dabei beste Referenzen für den Berufseinstieg oder die akademische Laufbahn, so Mayer weiter. „Und das Kraftwerk hat die Chance, potenzielle künftige Mitarbeiter intensiv kennenzulernen.“

 

Michael Jordan aus Burgau ist angehender Ingenieur und unterstützte im August die Betriebsstatistiker des Kernkraftwerks Gundremmingen. Foto: KGG.

Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com