Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Rettungsübung 160 Meter über Grund

18.11.2011

• Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Augsburg nutzt den Kühlturm von Block B für einen Übungseinsatz

Acht Höhenretter der Berufsfeuerwehr Augsburg haben am Donnerstag in Gundremmingen ihre Fitness unter Beweis gestellt. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Werksfeuerwehr des hiesigen Kernkraftwerks bestiegen sie den 160 Meter hohen Kühlturm von Block B, um ihre Fähigkeiten im Abtransport von Verletzten weiter zu verfeinern.

Auf die Frage nach dem Klischee vom Kätzchen im Baum antwortet Höhenrettungs-Ausbilder Christian Hanke: „Das kommt immer wieder mal vor“. Für die Zukunft rechnet Hanke jedoch verstärkt mit anderen Szenarien. „Die Gundremminger Kühltürme entsprechen mit ihrer Höhe ziemlich genau der Nabenhöhe der Windkraftanlagen, die jetzt auch in Schwaben in großer Zahl aufgestellt werden.“ Es sei damit zu rechnen, dass man in Zukunft Verletzte aus dieser Höhe werde retten müssen. „Der Kühlturm oder der Meteoturm des Kraftwerks sind daher ideale Übungsgelegenheiten im ansonsten flachen Donautal“, so Hanke weiter.

Trainiert wurden zwei unterschiedliche Methoden der Personenrettung: das Abseilen mit einer Trage und die Bergung mit dem so genannten Rettungsdreieck, vergleichbar mit einem Tragetuch für Babys. „Es war spannend, den Kollegen bei ihrer Übung über die Schulter zu schauen“, sagt Georg Keller, stellvertretender Kommandant der Kraftwerksfeuerwehr. Belohnt wurde die Anstrengung der Kletterer mit einem einmaligen Ausblick über die Flusslandschaft der Donau, als sich während der Übung zum ersten Mal seit Tagen das diesige Novembergrau in einen sonnigen, weiß-blauen Bayernhimmel verwandelte.

Je nach Ausrüstung und Ausbildungsstand der freiwilligen Wehren kommt die 30-köpfige Höhenrettungsgruppe aus Schwaben in einem Gebiet vom Allgäu bis in das Donauries zum Einsatz. Das in Augsburg stationierte Team steht mit einer 24-Stunden-Bereitschaft für Rettungseinsätze bereit und wird bei Bedarf mit einem Hubschrauber zum Einsatzort geflogen.

 



Höhenretter der Berufsfeuerwehr Augsburg übten am Kühlturm von Block B den Abtransport von Verletzten aus großer Höhe. Belohnt wurden sie mit einem einmaligen Blick über die herbstliche Flusslandschaft der Donau. Fotos: Gerhard Neuz, Berufsfeuerwehr Augsburg.

Pressekontakt

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com