Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Block B ist wieder am Netz

14.05.2012

Während der Revision flossen 34 Millionen Euro in die Anlage
Modernisierung der Hauptkühlmittelpumpen abgeschlossen

Block B des Kernkraftwerks Gundremmingen ist wieder am Netz und produziert Strom. In den vergangenen Wochen wurden bei der Revision mit Brennelemtewechsel rund 34 Millionen Euro in die Wartung und Modernisierung der Anlage investiert. Etwa 1.500 zusätzliche Mitarbeiter von Partnerfirmen verstärkten in dieser Zeit das Team des Kraftwerks und trugen zum gelungenen Revisionsverlauf bei.

Ein Schwerpunkt der Modernisierungsmaßnahmen war die Erneuerung der Steuerelektronik an den Hauptkühlmittelpumpen, die jetzt abgeschlossen ist. Während der letzten drei Revisionen sind alle acht Pumpen in Block B mit neuester Steuerelektronik ausgestattet worden. Die Hauptkühlmittelpumpen fördern das Wasser durch den Reaktor. Über ihre Drehzahl lässt sich die Leistung der Anlage schnell verändern. Dadurch ist das Kraftwerk in der Lage, wetterbedingte Schwankungen der Erneuerbaren Energien flexibel auszugleichen. So leistet es einen wichtigen Beitrag zu Netzstabilität und Versorgungssicherheit.

Im Rahmen der Revision standen mehr als 900 wiederkehrende Prüfungen an, die Vertreter von Atomaufsicht und TÜV überwacht haben. Der letzte wichtige Prüfschritt war die heutige manuelle Auslösung der Reaktorschnellabschaltung, die den Block wie vorgesehen innerhalb von drei Sekunden sicher abschaltete und vom Netz trennte.

Nach dem erneuten Anfahren wird Block B voraussichtlich am Mittwoch seine volle Leistung erreichen.

 




Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com