Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Kernkraftwerk Gundremmingen nutzt Revision in Block C für Modernisierung der Turbine

28.06.2013

Im Kernkraftwerk Gundremmingen wird Block C am Samstag, den 29. Juni für die Revision mit Brennelementwechsel vom Netz genommen. In den kommenden Wochen bereitet die Kraftwerksmannschaft den Block mit zahlreichen Modernisierungen, Wartungs- und Prüfarbeiten auf den nächsten Produktionszyklus vor. Dabei unterstützen sie mehr als 1.500 Kollegen von Partnerfirmen, die zur Revision nach Gundremmingen anreisen. 116 der insgesamt 784 Brennelemente des Blocks werden durch frische ersetzt, bevor Block C voraussichtlich ab Anfang August wieder Strom produziert.

Der finanzielle Aufwand für Modernisierung, Wartung und Prüfung von Block C im Zuge dieser Revision wird nach der derzeitigen Planung bei rund 40 Millionen Euro liegen. „Damit halten wir die Sicherheit und Zuverlässigkeit unserer Anlage auf höchstem Niveau“, erklärt Kraftwerksleiter Michael Trobitz. Als wichtigste Einzelmaßnahme sieht das Modernisierungsprogramm die Erneuerung von Teilen der Niederdruckturbinen vor. Fachleute installieren dort insgesamt zwölf speziell angefertigte Leitschaufelkränze. Die jeweils acht bis zehn Tonnen schweren Bauteile leiten den Dampf mit ihren Schaufeln aus hochlegiertem Stahl auf den rotierenden Teil der Turbine.

Neben Wartungs- und Modernisierungsarbeiten nimmt das Revisionsteam in den nächsten Wochen auch knapp 900 wiederkehrende Prüfungen der Anlage vor. Ergänzend zu den jährlichen Ultraschalluntersuchungen an den Kraftwerkskomponenten steht in diesem Jahr eine Druckprobe für das Reaktorgefäß auf dem Prüfprogramm. Dabei wird der Druck im Reaktorbehälter auf 112 bar angehoben – weit über den üblichen Betriebsdruck von 70 bar hinaus. „Mit diesem Test weisen wir die hohe Werkstoffgüte auch für die kommenden Betriebsjahre nach“, so Trobitz. Überwacht werden die Arbeiten durch die Aufsichtsbehörde und unabhängige Gutachter.

Im zurückliegenden Produktionszyklus hat Block C 10,3 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt. Block B und C des Kernkraftwerks Gundremmingen liefern gemeinsam rund ein Viertel des Stroms in Bayern.

 

Je acht bis zehn Tonnen wiegen die neu angefertigten Leitschaufelkränze für Block C. Zwölf dieser Kränze bauen Fachleute während der Revision in den beiden Niederdruckturbinen ein. Foto: Christina Bleier.

Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com