Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Elf neue Feuerwehrleute aus den Reihen der Belegschaft

09.05.2014

Die Werkfeuerwehr im Kernkraftwerk Gundremmingen kann sich über personellen Zuwachs freuen: Elf Kollegen aus den Reihen der Kraftwerksmannschaft haben sich zu so genannten Truppmännern ausbilden lassen. Im Beisein von Kreisbrandmeisterin Ellen Affeld, Feuerwehr-Kreisausbilder Andreas Faith und der Leitung der Werkfeuerwehr legten die neuen Truppmänner eine theoretische und eine praktische Prüfung ab.

„Die Ausbildung zum Truppmann dauert vier Wochen in Vollzeit“, erklärt Wilhelm Dörle, Ausbildungsleiter der Werkfeuerwehr. Hierbei erlernen die Teilnehmer neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung auch den Umgang mit Chemikalien, Atemschutzgeräten, Dampf- und Hitzeschutzanzügen oder Sprechfunkgeräten. Die Truppmannprüfung abgelegt haben Alexander Signer, Ronny Spalteholz, Konrad Mair, Tobias Nowka, Christian Sauter, Eugen Frank, Matthias Böck, Sebastian Gruner, Sven Illmer, Pierre Voto und Michael Lasar. Sind sie nicht als Feuerwehrleute tätig, arbeiten die Kollegen in den Bereichen Werkschutz, Instandhaltung und Elektrotechnik.

Die Feuerwache im Kernkraftwerk Gundremmingen ist rund um die Uhr mit hauptberuflichen Feuerwehrleuten besetzt, denen die Truppmänner bei Bedarf als Verstärkung zur Seite stehen. Insgesamt erreicht die Werkfeuerwehr so eine Personalstärke von mehr als 80 Mann. Als Unterstützung steht die Werkfeuerwehr aus Gundremmingen immer wieder auch für Einsätze in der Region bereit, so etwa während des letzten großen Hochwassers der Donau und ihrer Zuflüsse.

 

Die neuen Truppmänner der Werkfeuerwehr mit ihren Ausbildern. Foto: KGG.

Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com