Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Block C nach Revision zurück am Netz

14.08.2014

15 Millionen Euro in Prüfung und Wartung der Anlage investiert

Nach dem Abschluss der diesjährigen Revision ist Block C des Kernkraftwerks Gundremmingen wieder am Netz. Gegenwärtig wird die Stromproduktion des Blocks schrittweise auf die volle Leistung angehoben.

Unterstützt durch etwa 900 Mitarbeiter von Partnerfirmen hat die Revisionsmannschaft die Anlage in den vergangenen Wochen intensiv geprüft und fit gemacht für das kommende Produktionsjahr. Hierbei wurden rund 3.000 einzelne Arbeitsaufträge ausgeführt, etwa 380 wiederkehrende Prüfungen an einzelnen Kraftwerkssystemen vorgenommen und 100 frische Brennelemente in den Reaktorkern eingesetzt. Gewichtigste Einzelmaßnahme war die Installation eines gut 60 Tonnen schweren, generalüberholten Transformators. Die Aufwendungen für den Brennstoff nicht mitgerechnet, investierte das Kernkraftwerk Gundremmingen rund 15 Millionen Euro in Prüfung und Wartung von Block C.

Der jetzt begonnene Produktionszyklus von Block C soll bis Anfang Juli 2015 dauern. Eine besondere Wegmarke ist dabei der 2. November 2014. Dann jährt sich die Einspeisung der ersten Kilowattstunde von Block C in das Stromnetz zum dreißigsten Mal. Durch kontinuierliche Modernisierung und hohe Investitionen im Zuge der jährlichen Revisionen liegt die Verfügbarkeit des Blocks auch heute auf hohem Niveau.

Gemeinsam produzieren Block B und C des Kernkraftwerks Gundremmingen pro Jahr etwa 21 Milliarden Kilowattstunden CO2-freien Strom. Damit sichert das Kernkraftwerk Gundremmingen knapp ein Viertel der Stromerzeugung in Bayern. Durch die zuverlässige Stromproduktion rund um die Uhr und flexible Leistungsreduzierungen bei hoher Einspeisung der Erneuerbaren Energien leistet die Anlage damit einen Beitrag für eine stabile Stromversorgung in Süddeutschland.

 

Ein solcher gut 60 Tonnen schwerer Transformator wurde in der Revision von Block C ausgetauscht. Foto: KGG.

Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com