Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

In Block B beginnt die Revision

19.03.2015

• 325 Prüfungen stellen einwandfreien Anlagenzustand sicher
• Für das kommende Produktionsjahr wird Brennstoff nachgeladen

Am Samstag, 21. März geht Block B des Kernkraftwerks Gundremmingen planmäßig zur diesjährigen Revision mit Brennelementwechsel vom Netz. Seit Mitte Mai 2014 war er ununterbrochen am Netz und erzeugte in dieser Zeit rund 9,7 Milliarden Kilowattstunden Strom. Bis Mitte April wird er fit gemacht für den nächsten Produktionszyklus. Geplant sind unter anderem 325 wiederkehrende Prüfungen an Kraftwerkskomponenten und Werkstoffen. „Wir halten unsere Anlage bis zum Ende der Stromerzeugung in einem Top-Zustand, denn Sicherheit hat weiterhin oberste Priorität“, erklärt Michael Trobitz, technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Gundremmingen.

Während der Revision werden 100 frische Brennelemente in den Reaktorkern von Block B eingesetzt. Zusätzlich ist der erneute Einsatz bereits verwendeter Brennelemente aus dem Lagerbecken geplant, darunter 24 Mischoxid-Brennelemente. Insgesamt stehen für die Prüfung und Wartung des Blocks rund 2.500 einzelne Arbeitsaufträge auf dem Revisionsprogramm. Bei deren Umsetzung erhält die Kraftwerksmannschaft Unterstützung durch zahlreiche Fachleute von Partnerfirmen. Der TÜV überwacht die Revisionsarbeiten als Gutachter der Aufsichtsbehörde.

 




Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com