Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Kernkraftwerk Gundremmingen fördert Jugendarbeit der Dillinger DLRG

04.08.2015

Eine Spende des Kernkraftwerks Gundremmingen in Höhe von 1.370 Euro hat dem DLRG Kreisverband Dillingen die Anschaffung neuer Geräte für die Jugendarbeit ermöglicht. Jetzt trafen sich Vertreter des Kraftwerks am Weisinger Segelsee mit der Jugendabteilung der DLRG und informierten sich über deren wichtige Arbeit.

Dank der Spende kann sich der DLRG-Nachwuchs nicht nur über neue Wettkampf-Schwimmflossen freuen, sondern auch über ein neues Rettungsbrett. „Damit lässt sich eine verunfallte Person sicher zum Ufer transportieren, wo wir dann weitere Hilfe leisten können, zum Beispiel durch Reanimation“, erklärt Christian Mack, Vorsitzender des DLRG Kreisverbands Dillingen. Der Kreisverband zählt gut 300 Mitglieder, darunter rund 120 Jugendliche. Wichtigstes Angebot für den Nachwuchs ist das Schwimmtraining. Zusätzlich organisiert die DLRG für ihre Jugendlichen Badefahrten oder Zeltlager.

Der vom Kraftwerk gespendete Betrag stammt aus einer Tombola-Aktion in der Belegschaft und wurde von der Geschäftsführung auf 1.370 Euro verdoppelt, so dass damit die neue Ausrüstung finanziert werden konnte. „Wir fördern ganz gezielt soziales Engagement in der Region“, sagt Heinz-Günter Daum, der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende des Kraftwerks. Die kaufmännische Geschäftsführerin Gabriele Strehlau ergänzt: „Jetzt im Sommer hört man leider immer wieder von Unfällen an den Badeseen. Das zeigt, wie wichtig die Arbeit der DLRG für uns alle ist.“ Nicht nur bei der Arbeit, auch in der Freizeit müsse die Sicherheit an erster Stelle stehen, so Strehlau.

 

Über ein neues Rettungsbrett und neue Wettkampf-Flossen freut sich die Dillinger DLRG-Kreisjugend. Möglich gemacht hat das eine Spende aus dem Kernkraftwerk Gundremmingen. Foto: KGG.

Pressekontakt

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com