Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Kernkraftwerk Gundremmingen transparent!: Informations-Initiative rund ums Genehmigungsverfahren für den Abbau

22.10.2015

• Informationen zum Scopingtermin im Internet abrufbar
• Erste Veranstaltungen bereits im November

Mit dem Ziel, die Öffentlichkeit von Anfang an transparent über die Planungen zum künftigen Abbau des Kraftwerks und über das hierfür laufende Genehmigungsverfahren zu informieren, ruft das Kernkraftwerk Gundremmingen die Informations-Initiative „Kernkraftwerk Gundremmingen transparent!“ ins Leben. Das erläuterte Michael Trobitz, technischer Geschäftsführer des Kraftwerks, am Rande des so genannten Scoping-Termins, der heute auf Einladung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz als zuständiger Genehmigungsbehörde im Auwald-Sportzentrum Gundremmingen stattgefunden hat. Hierzu hatte das Staatsministerium Träger öffentlicher Belange aus Verwaltung, Verbänden und Bürgerinitiativen eingeladen, um den erforderlichen Umfang der im Genehmigungsverfahren vorgesehenen Umweltverträglichkeitsuntersuchung festzulegen.

„Kernkraftwerk Gundremmingen transparent!“ möchte mit zielgruppenspezifischen Informations- und Dialogangeboten den unterschiedlichen Bedürfnissen in der Region gerecht werden. Das Spektrum reicht von thematisch breitflächig angelegten Informationstagen, über Fokustage mit Vor-Ort-Besuchen in der Anlage, die sich intensiv einem Thema widmen, bis hin zu Expertengesprächen für Fachinteressierte. Die ersten Veranstaltungen wird es bereits im November geben. „Rund um das Thema Kraftwerksabbau gibt es ein großes Informationsbedürfnis, dem wir mit unserer Initiative gerecht werden wollen“, so Trobitz. „Uns ist klar, dass die Meinungen zu Einzelaspekten auch einmal auseinander gehen werden. Aber wir wollen mit allen Interessierten ins Gespräch kommen.“

Mit der Wander-Ausstellung „Kernkraftwerk Gundremmingen im Gespräch“ wird es im Info-Zentrum und vor Ort in den Nachbargemeinden möglich sein, einen breiten Überblick über die unterschiedlichen Aspekte des Abbauvorhabens zu gewinnen und mit den Fachleuten des Kraftwerks in den Dialog zu treten. Die Ausstellung ist ab sofort im Info-Zentrum aufgebaut. Am 18. November wird die Ausstellung von 16 bis 20 Uhr im Auwald-Sportzentrum präsentiert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Termine in den Gemeinden der Region werden rechtzeitig angekündigt.

Ergänzt wird dieses breite Angebot durch Fokustage zu einem spezifischen Thema, bei dem sich nach einem Impulsvortrag mit Diskussion eine themenspezifische Kraftwerksführung bzw. Exponats-Vorstellung anschließt. Der erste Fokustag im Info-Zentrum findet am 12. November ab 19 Uhr statt. Hier wird zunächst das gesamte Abbauvorhaben erläutert und der Ablauf des Genehmigungsverfahrens vorgestellt. Die Teilnehmerzahl für die Fokustage ist begrenzt; Anmeldung ab sofort unter Tel. 08224 78-2231 (Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr). Weitere Fokustage werden sich im kommenden Jahr mit der Umgebungsüberwachung des Kraftwerks in der Abbauphase, mit der Überprüfung und Entsorgung von abgebauten Materialien, mit den Abbauerfahrungen aus Block A und mit dem Umgang mit abgebrannten Brennelementen beschäftigen.

Das Kernkraftwerk Gundremmingen hat seit Antragstellung im Dezember 2014 betont, den Abbau und das Genehmigungsverfahren transparent zu gestalten. So wurde die Öffentlichkeit im Rahmen der Kraftwerksgespräche und auch in der Nachbarschaftszeitung „hier: Gundremmingen“ über aktuelle Entwicklungen informiert. Darüber hinaus wurden wesentliche Dokumente zum Antragsverfahren auf der Internetseite des Kraftwerks veröffentlicht. Hier sind auch Informationen zum heutigen Scopingtermin abrufbar.

 




Pressekontakt

Herr Tobias Schmidt
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: simone.rusch@kkw.rwe.com