Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Kernkraftwerk Gundremmingen begrüßt die neuen Auszubildenden

01.09.2016

Für insgesamt neun junge Leute beginnt mit dem heutigen Ausbildungsstart im Kernkraftwerk Gundremmingen ihr Berufsleben. Sieben von ihnen sind Auszubildende der Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH, zwei sind bei der Omexom Kraftwerk Service GmbH aus Bad Friedrichshall beschäftigt, die seit 2014 die Ausbildungskompetenz des Kraftwerks nutzt. Auch die Omexom-Nachwuchskräfte richten ihre Arbeitsplätze in der Ausbildungswerkstatt des Kraftwerks ein.

„Diese Kooperation ist für beide Seiten ein Erfolg. Deshalb freuen wir uns, dass wir sie im jetzt anbrechenden Ausbildungsjahr noch ausweiten können“, erklärte Gerhard Hackel, stellvertretender technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks. Gemeinsam mit Vertretern des Betriebsrats, der Jugend- und Auszubildendenvertretung, den Ausbildern und der Omexom-Niederlassung Gundremmingen begrüßte er am Morgen die neun neuen Mitarbeiter im Kraftwerk, für die in den kommenden Wochen zunächst eine umfassende Schulungs- und Einarbeitungsphase auf dem Programm steht.

Eine Ausbildung zum Industriemechaniker beginnen Julian Koch aus Giengen an der Brenz, Sandro Brandmaier aus Burgau, Jonas Häbich aus Gundelfingen und Johannes Timschin aus Dillingen. Tina Säurig aus Nattheim erlernt den Beruf der Köchin. Zu Elektronikern für Betriebstechnik ausbilden werden sich Florian Lulaj aus Holzheim, Felix Miller aus Münsterhausen sowie die beiden Omexom-Mitarbeiter Janine Hensel aus Günzburg und David Löffler aus Dillingen.

Auch für den Ausbildungsstart im September 2017 bietet das Kernkraftwerk erneut Ausbildungsplätze als Industriemechaniker/-in, Elektroniker/-in für Betriebstechnik und Koch/Köchin an. Interessierte sollten sich bis zum 30. September 2016 bewerben.

 

Gehören ab sofort zu den Mitarbeitern im Kernkraftwerk Gundremmingen (von links): Julian Koch, Jonas Häbich, Felix Miller, Janine Hensel, Sandra Brandmaier, Tina Säurig, Florian Lulaj, David Löffler und Johannes Timschin. Foto: KGG/Schmidt.

Pressekontakt

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com