Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Kernkraftwerk Gundremmingen Block B geht wieder ans Netz

28.07.2008

• Umfangreichste Revision seit Betriebsbeginn erfolgreich beendet
• Revisionskosten von rund 30 Millionen Euro

Block B des Kernkraftwerks Gundremmingen wird im Laufe des heutigen Montags wieder angefahren. Am vergangenen Wochenende wurde die umfangreichste Revision seit Be-triebsbeginn 1984 in Block B erfolgreich beendet. Insgesamt investierte das Kraftwerk rund 30 Millionen Euro in Block B. „Wir freuen uns, dass wir diese aufwändige Revision in rund sechs Wochen erfolgreich beenden konnten“, sagte Dr. Helmut Bläsig anlässlich des Revi-sionsendes. Während der gesamten Zeit wurden rund 5.500 Arbeitsaufträge abgearbeitet. Dazu wurde die Kraftwerksmannschaft von über 2.000 Mitarbeitern aus 160 unterschiedli-chen Fachfirmen unterstützt. Gemeinsam führten sie rund 1.000 wiederkehrende Prüfun-gen und 1.600 „zerstörungsfreie“ Ultraschall-, Röntgen- und Farbeindringprüfungen aus. Die ordnungsgemäße Qualität der Arbeiten und Prüfungen unter anderem von Armaturen, Ventilen, Flanschen, Dichtflächen, Rohrleitungen und Schraubverbindungen wurde von 40 unabhängigen Gutachtern geprüft. „Für uns hat die Qualität der ausgeführten Arbeiten und somit die Sicherheit der Anlage oberste Priorität. Hier geht Sorgfalt vor Geschwindigkeit“, ergänzte Bläsig.

Mit der Erlaubnis zum Wiederanfahren durch die Aufsichtsbehörde (Bayerisches Umwelt-ministerium) wird die Anlage heute wieder in Betrieb genommen. Parallel zum Hochfahren erfolgt noch ein umfassendes Test- und Prüfprogramm, darunter die alle zwei Jahre vorge-schriebene manuelle Reaktorschnellabschaltung. Der 1.344 Megawatt-Block, der am 15. Juni 2008 vom Netz ging, wird im Laufe der Woche wieder den vollen Leistungsbetrieb aufnehmen und zur sicheren und umweltfreundlichen Stromversorgung beitragen.

 




Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com