Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Kernkraftwerk Gundremmingen Block C nach Kurzstillstand wieder am Netz

20.08.2007

Beschädigtes Brennelement ausgetauscht

Block C des Kernkraftwerks Gundremmingen ist seit Sonntag, 19. August 2007, wieder am Netz. Während eines gut einwöchigen Kurzstillstands wurde mit einem Sippingtest ein Brennelement als schadhaft ermittelt und ausgetauscht. Bei diesem Test wurde jedes der 784 Brennelemente systematisch durch die Entnahme von Gas- und Wasserproben auf Dichtheit überprüft. Die genaue Schadensanalyse über das defekte Brennelement wird in einigen Monaten vorliegen. Aufsichtsbehörde und Öffentlichkeit sind über den Sachverhalt informiert worden. Sicherheitstechnisch relevante Auswirkungen auf die Anlage gab es nicht. Es besteht keine Meldepflicht.

Während des Kurzstillstands sind einschließlich der so genannten Wiederkehrenden Prüfungen rund 250 Arbeitsaufträge erfüllt worden. 100 Fachleute externer Dienstleister haben das Kraftwerk hierbei unterstützt. Mit dem Anfahren von Block C stehen beide Blöcke des Kernkraftwerks Gundremmingen wieder zur Stromerzeugung zur Verfügung.

Das Kernkraftwerk Gundremmingen ist ein Gemeinschaftsunternehmen der RWE Power AG (75 Prozent) und der E.ON Kernkraft GmbH (25 Prozent).Die Blöcke B und C produzieren eine CO2-freie Jahresstrommenge von rund 21 Milliarden Kilowattstunden und decken somit den durchschnittlichen Jahresstromverbrauch von etwa sechs Millionen Haushalten bzw. knapp 30 Prozent des bayerischen Strombedarfs.

 




Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com