Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Block C im Kernkraftwerk Gundremmingen zum angekündigten Kurzstillstand abgefahren

10.08.2007

Am heutigen Freitag ist der Block C des Kernkraftwerks Gundremmingen zum bereits angekündigten Kurzstillstand abgefahren worden. Dabei sollen die im Zuge der kontinuierlichen Betriebsüberwachung des Reaktorkerns aufgetretenen Hinweise auf einen Brennelementdefekt verifiziert und gegebenenfalls ein Austausch vorgenommen werden. Die bisherigen Erkenntnisse beziehen sich auf leicht veränderte Messwerte im Reaktorwasser. Alle zulässigen Grenzwerte werden weit unterschritten. Nach der deutschen Meldeverordnung besteht nach derzeitiger Kenntnislage keine Meldepflicht. Aufsichtsbehörde und Öffentlichkeit sind zeitnah über den Sachverhalt informiert worden.

Die Suche nach dem Brennelementdefekt erfolgt mit einem so genannten Sippingtest, mit dem die gesamte Kernbeladung von 784 Brennelementen durch systematische Entnahme mehrerer hundert Gas- und Wasserproben eingehend untersucht wird. Mit diesem Test lassen sich beschädigte Brennelemente punktgenau lokalisieren.

 




Pressekontakt

Frau Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com