Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Mitarbeiter des Kernkraftwerks Gundremmingen unterstützen Dillinger Tafel mit 1500 Euro

11.09.2008

1500 Euro konnten Dieter Manßhardt, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender, und Dr. Michael Steichele, stellvertretender kaufmännischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Gundremmingen, an Herbert Graf, den ersten Vorsitzenden des Caritasverbandes Dillingen sowie an dessen Geschäftsführer, Stephan Borggreve, übergeben. „Nicht nur die wachsende Altersarmut, sondern auch die der Kinder machen uns schwer zu schaffen. Umso mehr wissen wir die Großzügigkeit der Belegschaft des Kernkraftwerks Gundremmingen zu schätzen“, bedankte sich Herbert Graf. Ebenfalls anwesend war Frank Kunz, der bis zu seiner Wahl zum neuen Oberbürgermeister der Stadt Dillingen selbst noch als ehrenamtlicher Helfer der Tafel aktiv war und daher den Ablauf genau kannte: „Mit bloßem Verteilen der Lebensmittel an die Bezugsberechtigten ist es nicht getan. Neben Transport und Einlagerung der Lebensmittel ist vor allem auch deren Aufbereitung, wie zum Beispiel das Waschen von Obst und Gemüse, harte Arbeit.“

Eine Tombola im Kernkraftwerk Gundremmingen ermöglichte die Spende an die von der Caritas betriebene Tafel in Dillingen. Die dabei erzielte Summe wurde von der Geschäftsführung aufgerundet.
„Bei immer vollen Regalen vergessen wir oft, dass es auch bei uns Hunger gibt“, unterstrich Dr. Michael Steichele noch einmal die Notwendigkeit solcher „Tafeln“. „Mit diesem Beitrag wollen unsere Mitarbeiter die über 150 ehrenamtlichen Helfer unterstützen, die die Verteilung der Lebensmittel hier organisieren“, begründete der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Dieter Manßhardt die Entscheidung.

Das Ziel der Dillinger Tafel ist es, dass alle qualitativ einwandfreien Lebensmittel, die für den herkömmlichen Verkauf nicht mehr verwendet werden, an Bedürftige verteilt werden. Auf diese Weise hilft die Tafel armen Menschen, eine schwierige Zeit zu überbrücken, und gibt ihnen ein wenig mehr Freiraum zur Lösung ihrer weiteren Probleme.
Im Juli 2005 fand erstmals die Ausgabe von Lebensmitteln statt. Die große Inanspruchnahme überraschte sogar die Caritas. Heute verfügen rund 290 Haushalte mit fast 700 betroffenen Erwachsenen und Kindern über einen gültigen Tafelausweis, der zum Lebensmittelempfang berechtigt.

Die Ausgabezeit der Dillinger Tafel ist immer dienstags von 14 bis 17 Uhr. Die Beantragung eines Ausweises ist am selben Tag von 13 bis 15 Uhr möglich.

 

Einem den Anforderungen gerecht werdenden Ausbau kommt der Vorbereitungsraum für die gespendeten Lebensmittel in der Dillinger Tafel Dank der Mitarbeiter-Spende des Kernkraftwerks Gundremmingen ein großes Stück näher. Deshalb freuten sich (v.l.n.r.): Stephan Borggreve, hauptamtlicher Geschäftsführer der Dillinger Caritas, Dieter Manßhardt, stv. Betriebsratsvorsitzender des Kernkraftwerks Gundremmingen, Frank Kunz, Oberbürgermeister der Stadt Dillingen und Schirmherr der Dillinger Tafel, Herbert Graf, 1. Vorsitzender der Dillinger Caritas, und Dr. Michael Steichele, stv. kaufmännischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Gundremmingen.
Foto: Kernkraftwerk Gundremmingen, 2008

Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com