Presse / News » KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Block C geht für Brennelementaustausch vom Netz

04.03.2020

Die kontinuierliche Betriebsüberwachung des Reaktorkerns von Block C des Kernkraftwerks Gundremmingen hat Hinweise auf einen Brennelementdefekt ergeben. Das Kraftwerk ist für das Auftreten von Brennelementdefekten ausgelegt. Die Rückhaltesysteme sorgen für einen sicheren Betrieb. Alle Grenzwerte werden sicher eingehalten.
Es ist geplant, den Block vorsorglich am 20. März 2020 abzufahren, um das betroffene Brennelement zu identifizieren und dann auszutauschen. Voraussichtlich werden die Wartungsarbeiten 10 bis 14 Tage in Anspruch nehmen. Im Anschluss wird die Anlage wieder angefahren und im Leistungsbetrieb arbeiten, bis im Juni 2020 die geplante Revision für 2020 stattfinden wird, die etwa einen Monat dauern wird.
Sicherheitstechnisch relevante Auswirkungen auf die Anlage, das Personal oder die Umwelt sind mit dem Vorgang nicht verbunden. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist über den Sachverhalt informiert.

 




Pressekontakt

Dr. Christina Kreibich
Telefon: +49 (8224) 78-2153
Telefax: +49 (8224) 78-82153
E-Mail: presse@kkw.rwe.com

Simone Rusch
Telefon: +49 (8224) 78-3065
Telefax: +49 (8224) 78-83065
E-Mail: presse@kkw.rwe.com